DEUTSCH

Atsuko Ikuta, in Boston, U.S.A. geboren, nahm schon während ihrer Ausbildung mit Erfolg an zahlreichen Wettbewerben teil. Sie gewann 1. Preise (1987, 1988 , 1989, 1991 ) beim nationalen Klavierwettbewerb Japans (National Assosiation Piano Teachers of Japan) und wurde beim Musikwettbewerb in Kanagawa mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Atsuko Ikuta studierte zunächst Germanistik an der Waseda Universität, wo sie 1995 mit Auszeichnung abschloss.

Während ihrer Ausbildungszeit nahm sie an vielen Meisterkursen bei grossen Pianisten wie A. Caplan, E. Seiler, M.G. Mathu (London), A. Jenner, P. Badura-Skoda (Wien), V. Gornostaeva und M. Voskresensky (Moskow), P.Roge(Frankreich) teil. Atsuko Ikuta trat als Solistin mit den Sinfonieorchstern von Kanagawa (Leitung : Hideomi Kuroiwa), Jena (Leitung : Gunter Kahlert) uns Georg Enescu Philharmonic Orchestra in Bukarest (Leitung : Kooichi Inoue),  bei zahlreichen Preisträgerkonzerten und Rezitals in Japan, den U.S.A., in Österreich, Deutschland, Frankreich, Portugal, Italien und in der Schweiz auf. Dazu trat sie beim renommierten Festivals auf, u.a. Festwoche des Gina Bachauer internationalen Klavierbettbewerbs in Salt Lake City, Engadiner Sommer Festival in Sils und Festival de Musica Portugal in Lisbon.

Von 1999 bis 2003 studierte Atsuko Ikuta an der Hochschule für Musik und Theater Zürich, wo Prof. Konstantin Scherbakov einen prägenden Einfluss auf ihre musikalische Entwicklung ausübte. Seit 2006 vervollständigt sie ihre Ausbildung am Haute Ecole de Musique de Geneve bei Prof. E. Elias und Prof.S.Deferne sowie ihre Klavierduo Ausbildung bei Prof. G.M.Caillat.

Nebst der Solo Konzerttätigkeit spielt Atsuko Ikuta auch mit verschiedenen Kammermusikbesetzung von Duo bis Quintett mit Mitglied der verschiedenen renommierten Orchester wie NHK Sinfonie Orchester (Tokyo), Winterthur Stadthaus Orchester, Basel Sinfonie Orchester, Luzern Festival Orchester und Kieler Sinfonie Orchester usw.

Als Klavierduo wurde sie in 2005 beim Ibra Gand Prize internationalen Musikwettbewerb Rachmaninoff Sonderpreis ausgezeichnet.

Seit 2005 studierte Atsuko Ikuta zudem Musikwissenschaft an der Universität Zürich und seit 2010 und zum Professional Training Course bei dem renommierten Pianist, Prof. Roberto Plano im L’Accademia Pianistica Internazionale Lago di Monate. Im November 2010 wurde Atsuko Ikuta beim 2. Internationalen Cimarosa Wettbewerb mit dem 3.Preis und Sonderpreis „Cimarosa Prize“ ausgezeichnet.

 

Keiko Ikuta, wurde in Kyoto, Japan geboren. Sie erlangte 1998 an der Staatlichen Tokyo-Gakugei-Universität bei Prof. F. Ishibashi ihr Diplom, und Meisterdiplom Auszeichnung im Bereich der Musikpätagogik. Sie nahm schon während ihrer Schulzeit mit Erfolg am vielen verschiedenen Wettbewerben teil, z.B. wurde sie im Kanagawa Musik Wettbewerb mit den 3.Preis ausgezeichnet, mit der Empfehlung des Jury-Vorsitzenden Takahiro Sonoda, der sie mit dem Kanagawa Philhermony Orchster ( Leitung : Hideomi Kuroiwa ) auftreten liess.

Im PTNA National Klavierwettbewerb gewann sie den 1.Preis in der  Solo-Senior-Kategorie und den Sonderpreis in der Klavierduo-Kategorie mit ihrer Schwester bei IBLA Grand Preize erhielt sie den 2.Preis mit ihrer Schwester als Klavierduo.

Während ihrer Ausbildungszeit nahm sie an vielen Meisterkursen für Solo- und Kammermusik teil, u.a.bei Prof. F.Rieger, J.Kussmaul, J.Peiz, F.Wiek, R.Greiss-Armin, I.Gronich (Deutschland), K.Scherbakov (Schweiz).

Die Pianistin spielte als Solistin und Kammermusikpartnerin Konzerte in Japan, Deutschland und der Schweiz. Seit 2002 bis 2006 studierte sie Klavierkammermusik bei Prof. F.Rieger, Liedbegleitung bei Prof. H.Höll, D.Fueter, H.Adolfsen, Korrepetition bei Prof. U.Koella, und Cembalo und Hammerfluegel bei Prof. M.Biehl an der Hochschule für Musik und Theater Zuerich ( heute : Zuericher Hochschule der Kuenste ).

Anschliessend studierte sie als Klavierduo mit ihrer Schwester, Atsuko, bei Prof. G.M.Caillat an Conservatoire de Musique de Geneve.

 

0